CHORGEMEINSCHAFT ALTUSRIED
Aktualisiert am 06.12.15
Dirigenten

Herzlich Willkommen !

Dirigenten in chronologischer Reihenfolge

A. Sohler

 

Phillip Ruf

 

Dr. Franz Xaver Eberler

 

Josef Hitzler

 

Ludwig Sirch

 

August Tschaffon

 

Ludwig Sirch

 

Otto Holzapfel

 

Xaver Witzigmann

1937/48 - 1968

Hans-Jürgen Thiemer - Ehrendirigent -

1968 - 1988

Dieter Kölbl

1988 - 2006

 


Dieter Kölbl

Die Musik spielte im Leben von Dieter Kölbl schon immer die Hauptrolle.

Er absolvierte sein Musikstudium in Trossingen und München.
Nach Abschluss des Studiums als staatlich geprüfter Musiklehrer
gründete er seine eigene Musikschule.

Seit 1988 leitete er die Chorgemeinschaft Altusried mit großem Engagement.
Von Klassik bis Volksmusik, von Pop bis Musical – das alles gehört zu seinem Repertoire.

Theaterstücke des Chores (“Grattleroper”), klassische Oratorien (“Der Stern von Bethlehem”) oder das traditionelle Weihnachtssingen wurden von ihm souverän geleitet.
Mit dem “Im Weißen Rössl” (bereits im Theaterkästle ein riesiger Erfolg) wagte er sich mit der Chorgemeinschaft in 2004 erstmals an eine Operettenaufführung auf der Freilichtbühne.

2006 haben sich die Chorgemeinschaft Altusried und ihr Chorleiter Dieter Kölbl getrennt. In fast 18 Jahren unter seiner musikalischen Leitung hat sich der Chor in vielfältiger Weise bewährt und weiterentwickelt. Das Repertoire reichte vom klassischen Konzert über Dreigesang, Doppelquartett bis hin zu Musical- und Operettenaufführungen. Damit hat sich die Chorgemeinschaft Altusried einen sehr positiven Ruf, auch über die Gemeindegrenzen hinaus, erworben. Für diese Leistung bedankt sich die Chorgemeinschaft Altusried bei ihrem scheidenden Chorlleiter Dieter Kölbl und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.
 

Manfred Gemkow

2006 - 31. Juli 2008

             Persönliche Vorstellung 
von Manfred Gemkow

Einfach anklicken !

Er leitete den Chor mit viel Engagement. Für seinen Einsatz bedanken wir uns recht herzlich. Wir wünschen ihm für seine persönliche und musikalische Zukunft alles Gute.

Gisela Reichherzer

17.09. - 18.10.2008

Frau Gisela Reichherzer betreute uns vom 17.09. - 18.10.2008

Frau Reichherzer studierte an der Hochschule für Musik in München          Sologesang für Oper und Konzert.
Nach dem künstlerischen Staatsexamen 1972 erweiterte sie ihr Studium während der 2 Jahre Meisterklasse mit dem Fach chorische Srimmbildung.
Ab 1974 gab sie beim Kärntner Sängerbund/Klagenfurt 12 Jahre regelmäßig Stimmbildungskurse, ebenso beim Südtiroler Sängerbund.
Als Sängerin hatte sie mehrere Engagements am Stadttheater Klagenfurt und sang im Stuttgarter Raum weltliche und geistliche Konzerte.
Sie leitete 20 Jahre den Böblinger Kinder- und Jugenchor, der sich mehrere erste Preise bei Chorwettbewerben ersang und konzertierte mit diesem Chor zusammen mit Dirigenten wie Leif Segerstam, Prof. Helmut Wolf und Prof Helmut Rilling.
Seit 1985 arbeitet sie mit Prof. Alfons Scheirle bei den Chorleiter- und Stimmbildungswochen in der Landesakademie Ochsenhausen.
Neben der Leitung von Männerchor und gemischten Chören erfüllte sie 12 Jahre das musikalische Amt des Gauchormeisters. Mit dem Auswahlchor, den sie aus diesem Amt aufbaute und leitete, konnte sie größere Werke zur Aufführung bringen (z. B. Carmina burana von C. Orff, Elias und Paulus von Mendelsohn Bartholdy).
Im Herbst 2005 verlegte sie ihren Wohnsitz in ihre alte Heimat, gründete 2006 einen gemischten Chor in Halblech, in Altusried den Kinderchor des Musischen Znetrums und betreut stimmbildnerisch Chöre und Chorgruppen.

Mit Ihrer herzlichen Art, Ihrem Charme und Ihrem Können hat Sie uns in dieser kurzen Zeit voll motiviert und hervorragend auf das Wertungssingen eingestimmt.

Die Chorgemeinschaft Altusried bedankt sich bei Frau Gisela Reichherzer sehr herzlich und wünscht Ihr für Ihre weitere Zukunft alles Gute und noch viele schöne und musikalische Stunden.

Herr Roland H. Klein KMD
leitete die Chorgemeinschaft vom 28. Oktober 2008 bis Mai 2010


 

 

 

 

Curriculum Vitae : Roland H. Klein

24.07.43 Geboren
1963-1967 Studium Schulmusik mit Hauptfach Orgel in Stuttgart
1967-1969 Studium Anglistik ( Nebenfach) in Tübingen
1969-1971 Referendariat am Keplergymnasium Tübingen
1969-1971 Studium EV. Kirchenmusik Abschluss: B- Prüfung
seit 1969 verheiratet mit Dorothea geb. Günther ,ein Sohn Adrian (geb. 1975)
1969-1991 Mitglied der Gächinger Kantorei Stuttgart/ Helmuth Rilling                    
               Konzertreisen nach Israel,Polen ,Frankreich, Italien , Spanien; Japan, Amerika
1971-1991 Schulmusiker, Orgel-Lehrer, Dirigent und Organist in Michelbach/ Bilz
               (privates Musikgymnasium der Ev. Landeskirche Wttbg.)
1974-1991 Gründer und Leiter des Hohenloher Kammerchors Schwäb. Hall
1977-1979 Studium Hauptfach Chorleitung in Frankfurt/H. Rilling
               Abschluss: Künstlerische Reifeprüfung
1988 Ernennung zum „Kirchenmusikdirektor“
1991-1997 Lehrer an der Deutschen Schule Den Haag/ NL
               Studium " Alte Musik" in Den Haag und Amsterdam
               Sänger im Residentie Kamerchor und im Opernchor Rotterdam
1997-2006 Lehrer am Gymnasium Isny
               Dirigent des Kath. Kirchenchors Herlazhofen und des Kammerchors Cantabile Leutkirch
2007         sechsmonatiger Aufenthalt in Israel
               Arbeit im Kibbutz Nes Ammim, Organist bei den Benediktiner-Mönchen in            
               Dormition/Jerusalem, Dirigent bei einem Internationalen Chorfestival in Jerusalem    
2008         dreimonatiger Aufenthalt in Israel. Organist und Chorleiter an der Ev. Lutherischen
               Erlöserkirche in Jerusalem. Interimsdirigent des israel. Matte-Asher- Chors in Nahariya

        

 

 

[Home] [Musikalische Leitung]